Es gibt mehrere Gründe den 11. November zu feiern. Am 11.11. um elf Uhr elf beginnt der rheinische Karneval. Hier an der Mosel wird St. Martin gefeiert. In Frankreich ist der 11. November ein Feiertag zum Ende des Ersten Weltkrieges. Sie können sich aussuchen, welches Fest sie am liebsten feiern möchten. Zum Martinsumzug in Bernkastel-Kues treffen sich alle um 17 Uhr am Forum „Alter Bahnhof“. Die Kinder singen »Laterne, Laterne Sonne Mond und Sterne. Sperrt ihn ein den Wind, sperrt ihn ein den Wind, er soll warten bis wir zu Hause sind.« Ein römischer Soldat mit roten Mantelumhang führt den Zug auf einem Schimmel an. Nach dem Umzug bekommt jeder eine Brezel. Der heilige Martin stammte aus Ungarn und lebte als römischer Offizier um 325 nach Christus. Nachdem er aus dem Offiziersdienst austrat, lebte er in einer Hütte. Man sagt ihm Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft nach. Deshalb wird der heilige Sankt Martin als das Fest der Nächstenliebe gefeiert. Er verkörperte als asketischer Mönch das spätantike Ideal eines Bischofs oder Priesters. Das Volk von Tours wählte ihn im Jahr 372 zum Bischof. Martin soll sich im Gänsestall versteckt haben, weil er nicht zum Bischof gewählt werden wollte.
Viele Bräuche verbinden sich am St. Martinstag. Im Mittelalter begann am 11. November die Fastenzeit. Noch heute feiern wird im Rheinland am 11.11. die Karnevalszeit ausgerufen.
An diesem Tag endeten die Dienstverhältnisse der Knechte und Mägde. Die Felder waren bestellt, es gab vorerst keine Arbeit mehr. Bezahlt wurde in Naturalien. Der Martinstag war auch Zinstag. An diesem Tag wurden Pacht- und Zinsgelder bezahlt. Noch heute beziehen sich Landpachtverträge auf »Martini«.  Der Martinstag wurde auch Zinstag genannt.
Die Martinsgans kommt eher aus dem Lehnswesen. Bezahlt wurde mit einer Gans. Mit Kirmes und Tanzmusik wurde kräftig gefeiert und am Abend festlich gespeist: Martinsgans mit Rotkohl und Kartoffeln.

Weitere Termine für die nächsten Tage:

BERNKASTEL-KUES
Musikvereinigung und der Freiwilligen Feuerwehr,
anschl. Brezelverteilung
10. November, 17 Uhr, Forum „Alter Bahnhof“

WINTRICH
18 Uhr Wortgottesdienst anschl. Martinsumzug und Brezelausgabe mit Gewinnausgabe aus der Verlosung zur Grundschule; Begleitet durch die Freiwillige Feuerwehr und dem Musikverein Wintrich
10. November, Pfarrkirche St. Stephanus

KRÖV
17.30 Uhr Wortgottesdienst anschl. Umzug begleitet von der Winzerkapelle und der Freiw. Feuerwehr,
auf dem Festplatz der Weinbrunnenhalle werden die Martinsbrezeln verteilt
12. November, St. Remigius Kirche

ZELTINGEN-RACHTIG
13. November, 17.30 Uhr, Ortsteil Zeltingen

TRABEN-TRARBACH
17.30 Uhr Treffpunkt; 18 Uhr Umzug zum Sportplatz, Traben; Losverkauf in den städtischen Kindergärten, Schulen, Verkehrsamt umd im ida-Becker-Haus; Veranstalter: Stadt Traben-Trarbach
14. November, Parkplatz Neukauf, Traben

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 10. November 2010 um 13:39 Uhr in Mosel | 5150 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

Ich weiß noch nicht, ob ich heute den Martinsumzug oder den Karneval bevorzuge. Wenn ich mir das Wetter betrachte (Regen und Sturm) bleibe ich zu Hause und sehe mir den Karneval auf WDR an. Bei uns ist sowieso erst am Samstag der Martinsumzug, vielleicht lässt sich bis dahin die Sonne nochmal blicken.

Ingrid am Donnerstag, 11. November 2010 um 14:28 Uhr


Nächster Eintrag: Kanonenbahnwanderweg
Vorheriger Eintrag: Hier spricht man Moselfränkisch

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top