Wellness
Wolfgang Steffens in seiner Senfmühle

Am 1 .Mai 2001 hat Wolfgang Steffens und seinem Geschäftspartner Bernd Dehren in Cochem / Cond , in einem schmucken Fachwerkhaus direkt an der Moselbrücke, eine “Historische Senfmühle” eröffnet.  Auf einer der ältesten Senfmühlen Europas ( anno 1810 ) stellt Senfmüller Wolfgang Steffens nach ausgesuchten und historischen Rezepturen und Verfahren herausragende Senfsorten her.
Die Tagesproduktion beträgt lediglich 360 kg. Für das Kaltmahlverfahren drehen sich 525 kg schwere Mühlsteine. Der wertvolle Gehalt des ganzen Senfkorns mit allen ätherischen Ölen und natürlichen Inhaltsstoffen bleibt vollwertig erhalten.
Wolfgang Steffens ist Senfmüller. Und darauf ist er Stolz. Denn eigentlich gibt es den Beruf nicht mehr. Nur durch eine Ausnahmegenehmigung der Handwerkskammer Koblenz konnte er sich als Senfmüller in die Handwerksrolle eintragen lassen.
” Damit bin ich der letzte und einzige Senfmüller in Rheinland-Pfalz” sagt Steffens. Er ist eigentlich gelernter Schlosser und Dreher, hatte aber schon immer eine Vorliebe für Historisches.

Als Einzelunternehmen begann Steffens am 1.April 1999 mit seiner Senfmühle in Birgel in der Vulkan-Eifel, bevor er nach Cochem-Cond am 1.Mai 2001 umzog. Durch einen Glücksfall konnte Steffens die Senfmühle aus dem Jahre 1810 erwerben. Mit sehr viel Zeit und Mühe, hat er sie zusammen mit einem Schlossermeister restauriert und technisch generalüberholt. Angetrieben von ledernen Treibriemen, sorgen die 525 Kilo schweren Basalt-Lava-Steine für gleichmäßige Verbindung zwischen dem ölhaltigen Senfmehl und den flüssigen Bestandteilen.
Der vorherige genaue Standort der Senfmühle ist leider nicht bekannt. Steffens weis nur so viel:” 1931 wurde die Mühle zum ersten Mal in Belgien restauriert und von Wasserkraft auf Dampfkraft umgebaut ” , mit der Zeit weiter verkauft wurde nach Holland. Dort wurde sie umgebaut von Dampfkraft auf Elektromotor. Allerdings musste sie 1993 ihre Dienste einstellen, da der Zahn der Zeit an ihr genagt hatte. Nach der Restauration der fast 200 Jahre alten Senfmühle, kann heute die Herstellungsweise von Senf in seiner vollständigen Bandbreite wieder gezeigt werden. Wolfgang Steffens weiß, dass er keine Konkurrenz für industriellen Senfhersteller sein kann.
Hier entsteht nach uralter Technik ” Klasse” statt Masse.
Nach Original Rezepten, werden zur Zeit sieben Sorten Senf hergestellt. Eine absolute Rarität ist der Mühlensenf, ein original Rezept aus dem 15. Jahrhundert. Diesen süßlichen Senf, stellten die Mönche schon im Mittelalter her. Allerdings nicht jedermanns Geschmack, weil dieser weihnachtlich schmeckt, aber hervorragend zu Wildgerichten und Enten- Gänsebraten.
Der Historische Senf (Original Rezept 1820) ein neutraler mittelscharfer Senf, zu allen kalten und warmen Speisen.
Den Rieslingssenf hat er kreiert, um der Stadt Cochem auf seine Weise ” Danke” zu sagen. Denn als er auf der Suche nach einem geeigneten Gebäude für seine historische Senfmühle war, klapperte er alle Städte zwischen Koblenz und Trier ab. Die Cochemer waren von Anfang an begeistert und unterstützten ihn.
Wolfgang Steffens ist ein Freund des feinen Geschmacks, darum kreierte er einen Wabensenf mit 30 Prozent Honiganteil. Speziell zu geräuchertem Lachs und Salatdressings.

Weiterhin stehen zur Auswahl, Knobi-Senf, Indisch- Curry-Senf, Cayenne-Senf. Alle her gestellten Senfsorten unterscheiden sich, von industriell her gestellten Senf, weil seine Schärfe absolut auf der Zunge bleibt. Im glasierten Steinzeugtopf hält der Senf sich bis zu anderthalb Jahren, ohne Farbstoffe, Aromen oder Konservierungsmitteln.

Probieren & studieren
Erleben Sie die fast 200 Jahre alte Senfmühle unter der fachkundigen Führung von Senfmüller Wolfgang Steffens.
Für Besucher, die sich Produktion und Museum anschauen wollen, ist ganzjährig und täglich ab 10 Uhr durchgehend bis 18 Uhr geöffnet. Während den Öffnungszeiten , jederzeit kostenlose Senfprobe und Verkauf möglich. Um 11, 14, 15 und 16 Uhr finden Führungen statt.  Sonderführungen bei größeren Gruppen nach vorheriger Absprache möglich.

Steffens und seine Senfmühle sind ein echtes Kleinod in Cochem
Historische Senfmühle Wolfgang Steffens GmbH
56812 Cochem / Cond   Stadionstraße 1
Tel. 02671 / 60 76 65   Fax. 02671/ 60 76 67
http://www.senfmuehle.net
.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

# Link | Hermann Lockmann | Dieser Artikel erschien am Samstag, 25. April 2009 um 13:47 Uhr in Mosel | 4624 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Weinverkostung bei Pauly-Bergweiler
Vorheriger Eintrag: Moselweinmuseum in Bernkastel-Kues

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top