Immer wieder, wenn mir meine Oma das Mosella-Lied vorsang, stellte ich mir einen großen, breiten Fluß überfließend mit Wein vor. Man brauche nur ans Wasser zu gehen um sich ein Gläschen zu genehmigen. Heute weiß ich, dass man besser zur Weinprobe geht als in der Mosel zu schwimmen oder gar das Wasser zu trinken. Dabei schneidet die Wasserqualität der Mosel gar nicht so schlecht ab. Bei Klassifizierungen von 1 bis 4 liegt das Moselwasser mit einer Güteklasse 2 bei einer mäßigen Verunreinigung mit noch gutem Sauerstoffgehalt. Nur trinken sollte man das Wasser lieber nicht. Auf der Webseite der Station Koblenz/Mosel der Bundesanstalt für Gewässerkunde : http://www.bafg.de kann sich jeder selbst über den aktuellen Wasserstand, Wassertemperatur, Sauerstoffgehalt, ph-Wert, elektrische Leitfähigkeit, und Trübung des Moselwassers informieren.
»O Mosella! trinkst du den Wein allein?«
Auch wenn das Schwimmen an der Mosel nicht ausdrücklich verboten ist, sollten die Schwimmenden auf starke Sogwirkungen, heftige Unterwasserströmungen und fahrende Schiffe achten. Die tiefste Stelle ist bei Enkirch mit 28 Meter. Die Fahrrinne für die Schifffahrt ist im Durchschnitt drei Meter tief.
»In deinem Garten Eden, wächst doch der Wein für jeden«
Wer sich dennoch entscheidet, professionell durch die Mosel zu schwimmen, sollte sich beim Mittelmosel Triathlon für den 21.06.09 anmelden. Dabei sein ist alles und jeder kann mitmachen. Mit einem Sprung in die Mosel startet das Triathlon am Kaimter Moselufer gegenüber dem Ort Zell. Es gibt verschiedene Wettkämpfe. Bei der Jedermann-Distanz schwimmen die Teilnehmer 0,5 km moselabwärts. Das hilft beim Vorwärtskommen. Danach sind 20 km auf dem Rad zu bewältigen und 5 km mit Laufschuhen geht es unmittelbar am Moselufer entlang. Eine Sightseeing-Tour von ganz besonderer Intensität, die man bestimmt nicht so leicht wieder vergisst.  http://www.mittelmosel-triathlon.de
Aber vielleicht gehe ich doch erstmal lieber in die Moselthermen in Traben-Trarbach.  http://www.moseltherme.de Bei e.iner Temperatur von 33 Grad sprudelt das Thermalwasser aus den Tiefen des Schiefergesteins unmittelbar in die Moseltherme. Im Außenbecken genieße ich die wunderschöne Weinberglandschaft und träume von einem Glas Wein danach. »Denn ohne Wein kann ich nicht sein, Oh Mosellla!«  Musik und Text sind übrigens von Karl Berbuer.

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Montag, 18. Mai 2009 um 16:12 Uhr in Mosel | 5255 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

Kommentare:

das macht lust auf eine radtour die mosel entlang.

liebe bettina, gint es nicht auch eine radtour von “brigitte” die man empfehlen könnte?

auf jeden fall ein inspirierender beitrag.

schreibst du hier öfter?

mosermädel am Montag, 18. Mai 2009 um 22:06 Uhr


Nächster Eintrag: Es bleibt ein Quantum Trost
Vorheriger Eintrag: Mosel Spiegel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top