Unser Tipp: Nach dem Motto „alle Wege führen nach Trier“, haben Sie ab Konz zwei Möglichkeiten eine schöne Radtour zu machen. Beiderseits der Mosel gibt es befestigte Radwege, und man kann kaum entscheiden, welcher der beiden der schönere ist. Am Südufer kommen Sie einfacher und schneller nach Trier. Der Ruhigere Weg ist der wohl am Nordufer.
Auf keiner der beiden Seiten ist eine Verkehrsbelästigung zu befürchten. Am einfachsten kommen Sie vom Zentrum in Konz zum Moselufer, wenn Sie am rechten Ufer der Saar bis zur Mündung vorfahren. Ab dem Campingplatz geht es dann immer entlang der Mosel nach Trier. Bei der Eisenbahnbrücke können Sie dann auf das nördliche Ufer wechseln.
Die Hauptroute bleibt allerdings am Südufer.
Die Variante am nördlichen Moselufer 8,5 km
Eine grüne Uferlandschaft nimmt Sie direkt auf, wenn Sie von der Eisenbahnbrücke runterkommen. Jenseits der Mosel zieht die Silhouette von Konz vorüber. Über der Stadt erheben sich schon wieder die Weinberge, während das Stadtbild unten einen sehr industriellen Charakter hat. Auf den Sonnenterassen, wo einst der Sommersitz des Valentinian im kaiserlichen Glanz erstrahlte, stehen heute die Villen der betuchten Einwohner von Konz. Auf der Höhe vom Kloster Karthaus zweigt sich links nach Zewen ab, der erste Vorort von Trier. Das Schloss Monaise ist der nächste Blickfang, es ist seit fast 100 Jahre ungenutzt und in einem unwürdigen Zustand. Der frühklassizistischer Stil, ist für die Gegend und daher möchte man das Schloss renovieren und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Erbaut wurde es in den Jahren 1779 bis1783 von dem Franzosen Mangin als Sommersitz für den Dompropst Nikolaus von Walderdorff. Von außen ähnelt das Schloss sehr stark den norditalienischen Landvillen des Baumeisters Andrea Palladio. In Inneren des Schlosses wurde mehr Wert auf Bequemlichkeit als auf Schönheit. Schließlich heißt das Anwesen „Monaise“, also „meine Behaglichkeit“. Kurz nach dem Schloss kommen Sie zum Jachthafen, dem Sie nach links ausweichen. Der Weg wird einen Kilometer später abermals von einem Zaunversperrt, eine Werft verbirgt sich in den Gebäuden, etwas weiträumiger als vorher weichen Sie wieder nach links aus. Nach der Werft liegt links das Freizeitzentrum, hier schwenken Sie wieder nach rechts zum Moselufer hin. Nach einem weiteren Stück der Mosel entlang, zweigt links ein Weg nach Trier-Euren ab, doch Sie fahren weiter gerade aus ins Zentrum nach Trier.

# Link | Carina Laux | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 03. Mai 2009 um 09:16 Uhr in Mosel | 4098 Aufrufe

, ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Happy Mosel
Vorheriger Eintrag: Der Buchsbaum-Wanderpfad zwischen Karden und Müden

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top