Man glaubt es nicht, aber Weihnachten steht wiedermal vor der Tür. Eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit sind die vielen Weihnachtsmärkte entlang der Mosel. Einer davon ist der Trierer Weihnachtsmarkt, der am Dienstag, 26. November, um 17 Uhr offiziell eröffnet wird. Der mittelalterliche Hauptmarkt ist umgeben von romantischen Fachwerkhäusern und der imposanten Kulisse der Trierer Doms. Auf dem Hauptmarkt steht der Petrusbrunnen aus dem Jahr 1595, gerade frisch restauriert. Jetzt strahlt der neu vergoldete Stadtpatron mit vielen bunten Details für die nächsten 30 Jahre wieder über dem Hauptmarkt.

Auf dem Hauptmarkt befinden sich 95 festlich dekorierte Holzhäuschen, die weihnachtliche Waren wie Weihnachtsschmuck, Holzspielzeug, Kerzen, Gläser, Geschenkartikel, Keramik und vieles mehr anbieten. Leckere Reibekuchen, Glühwein und Bratwürstchen wärmen von innen.

Zur Eröffnung am Dienstag, 26. November, um 17 Uhr wird die deutsche Glühweinkönigin gekrönt. Die Leiendecker Bloas stellt um 17.30 Uhr ein eigens komponiertes Weihnachtslied zum Trierer Weihnachtsmarkt vor. Die Leiendecker Bloas ist eine bekannte Trierer Mundartband, die man sich angehört haben muss. Sie werden dieses Jahr ihre neue CD herausbringen. Schon wieder ein schönes Weihnachtsgeschenk. Die Trier-Irscher Turmbläser spielen festliche Musik auf der Balustrade des Trierer Doms.

In der ersten Woche geht es weiter mit Kultur. Ein Liedermacherabend mit Daniel Bukowski auf dem Domfreihof am Donnerstag, 28. November, um 19 Uhr. Den Alltag hinter sich lassen und den Abend mit Freunden bei einem Glas Glühwein genießen. Am Freitag, 29. November, 17 Uhr spielt die Gruppe „W3“ aus der Trierer Partnerstadt Ascoli Piceno mit ungewöhnlichen Instrumenten. Zwischen den Ständen werden sie immer wieder mal die Glühweinkönigin sehen. Das Programm am Samstag sieht so aus: Weihnachtslieder mit dem Saar-Mosel Frauenchor um 16 Uhr, um 20 Uhr geht es weiter mit Winterkino im Frankenturm, diesmal mit dem Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ von 1944. Natürlich gibt es passend zum Film die berühmte Feuerzangenbowle und Kinderpunsch (alkoholfrei)

Der Tenor Thomas Siessegger singen auf dem Weihnachtsmarkt am Sonntag, um 15 Uhr wunderschöne Lieder. Es lohnt sich, zwischen dem Trubel hin und wieder Mal in den Dom zu gehen und die Stille auf sich wirken zu lassen.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes:
 Montag bis Mittwoch von 10.30 bis 20.30 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 10.30 bis 21.30 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 20.30 Uhr.


Weitere Weihnachtsmärkte an der Mosel:

Weihnachstmarkt in Bernkastel-Kues (23. November bis 22. Dezember)
 Mehr als 40 weihnachtlich dekorierte Holzhäuschen schmücken die Stadt und laden zu einem weihnachtlichen Streifzug der Sinne ein.

Adventsdinner am 22. November, 18 Uhr, Wolfgang Kernbachs Salonorchester, 23. Nov., 15 Uhr, Musikalische Weinprobe, 23. Nov., 20 Uhr, Nikolaus Wanderung, 1. Dez., 10.30 Uhr, Ankunft der Fackelschwimmer, 7. Dez., 18 Uhr, Weihnachts-Feuerwerk, 21. Dez., 18.30 Uhr

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag:  11 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag: 11 bis 21 Uhr, Sonntag: 11 bis 20 Uhr, Sonntag 24. Nov. geschlossen (Kirchlicher Feiertag)

 

Cochemer Adventszauber (21. November bis 15. Dezember) 

Ab dem 21. November 2013 herrscht in Cochem Weihnachtsstimmung! Dann duftet es in der Moselmetropole nach Punsch, Kakao, gebrannten Mandeln und leckeren Bratäpfeln. Die Plätze und Straßen der Altstadt sind festlich geschmückt und alles hat weihnachtliches Flair.

- Schlittschuhbahn bis zum 5. Januar

- Adventszauberzelt mit zahlreichen kulinarischen Genüssen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm (Täglich geöffnet von 11 bis 20 Uhr, je nach Veranstaltung auch länger)

- Burgweihnacht auf der Reichsburg am 14. und 15. Dezember 
Die traditionelle Weihnachtsgeschichte wird in den Höfen der Burg durch historisch gekleidete Schauspieler und echte Tiere zum Leben erweckt.

Öffnungszeiten: Weihnachtsmarkt: täglich 11 bis 18 Uhr; Sonntag, 24. Nov. geschlossen (Kirchlicher Feiertag)

Adventszauberzelt: täglich geöffnet von 11 bis 20 Uhr, je nach Veranstaltung auch länger

Cochemer Burgweihnacht: 14. und 15. Dez., jeweils 13 bis 18 Uhr

 

Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach (29. November bis 5. Januar)

Jeweils an den Wochenenden öffnen sich die Tore der sogenannten "Vinotropolis" - ein Netz aus geschichtsträchtigen Weinkellern in der Traben-Trarbacher Unterwelt.

- Schlittschuhbahn in Traben-Trarbach

- Mosel-Wein-Nachts-Gala am 30. November, 19 Uhr 

- Riesling Harmonists am 7. Dezember, 20 Uhr

- Fabian Ostermann Trio am 15. Dezember, 17 Uhr

- Casino Salon Orchester am 4. Januar, 20 Uhr

 

Reguläre Öffnungszeiten: Freitag: 14 - 21 Uhr, Samstag bis Sonntag: 11 - 21 Uhr

 

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Montag, 18. November 2013 um 15:55 Uhr | 1503 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Zeltingen-Rachtig ist die Sonnenstube der Mosel
Vorheriger Eintrag: Zwischen Eiszeit und Römer an der Mosel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top