Wer mal 700 Traktoren und Bulldogs auf einmal sehen möchte, der muss zum Oldtimertreffen nach Kröv an der Mosel. Bulldogs und Traktoren treffen sich schon seit 20 Jahren in Kröv. Diesmal vom 20. bis 22. August. Beim ersten Oldtimertreffen kamen 56 Traktoren. Vor zwei Jahren waren es 700 die in einem Korso durch den Moselort Kröv zogen. Hier können sie Lanz und Hanomagtraktoren aus den 30ziger und 40ziger Jahren bewundern. Viele Lanztraktoren haben einen weiten Weg hinter sich. Immerhin sind es von Leipzig bis zur Mosel 600 Kilometer. Dieses Jahr ist ein Hürlimann aus der Schweiz der Star. Dieser Traktor aus dem Jahr 1936 stand Jahrzehnte in der Scheune. Jetzt erscheint der Einzylinder mit 10 PS in neuem Glanz. Deshalb sind auch viele Schweizer zu Gast an der Mosel. Wie Gerda und Jacob aus der Schweiz die das Alphorn erklingen lassen. Am Samstag startet ein Wasserflugzeug auf der Mosel und bietet Rundflüge an. Am Freitagabend ab 19.00 Uhr spielt „Midnight Express“ live. Samstag ab 17.00 Uhr fahren alle Traktoren duch Kröv. Um Mitternacht leuchtet das Moselufer im bengalischen Feuer. Und am Sonntag werden 100 Flaschen Kröver Nacktarsch verlost. Einer der berühmtesten Moselweine.

Hier noch kurz die Firmengeschichte von Lanz. Die Firma kommt aus Mannheim und wurde 1859 von Heinrich Lanz geführt. Damals noch eine Speditionsfirma. Lokomobile, Großbulldogs, Kriegszugmaschinen wurden bis 1931 unter der Familie Lanz gebaut. Dann übernahm die Aktienmehrheit die Deutsche Bank. Ab 1939 wurden sechs Bulldoggrundtypen entwickelt. Ackerbulldogs, Eilbulldogs, Verkehrsbulldogs liefen vom Stapel. 1956 übernimmt John Deere die Aktienmehrheit bei Lanz. 1957 wurde die letzte Lanzkonstruktion hergestellt und 1960 der Firmenname in „John Deere – Lanz Ag umgewandelt. Zu beginn des 20 Jahrhunderts war die Anschaffung eines Traktors eine Sensation, das fotografisch festgehalten wurde. 1921 stellte Fritz Huber den ersten Bulldog mit 12 PS vor. Das besondere am Motor war die Brennstoffvielfalt. Der Einzylinder Glühkopfmotor lief mit Schwerrölen, Destillationsrückständen oder Teerölen. Wer mit einem Traktor in einen Wassergraben rutschte, musste sich selbst freischaufeln, da es weit und breit kein anderes motorisiertes Fahrzeug gab.

Ein Hürlimann ist der Rolls Royce unter den Traktoren. Die meisten Bestandteile wurden im Haus angefertigt. Hans Hürlimann gründete 1929 in St. Gallen das Schweizer Unternehmen. 1939 kam der erste Dieselmotor mit Direkteinspritzer auf den Markt. Das war damals eine Weltneuheit. Seit 1979 gehört das Unternehmen zu Same-Deutz-Fahr. Die Same Gruppe ist ein italienischer Konzern, die sich auf Traktoren spezialisierte. 1993 wurden auch kleine Traktoren für den Gemüse- und Weinbau hergestellt. 1995 wurde Klöckner-Humboldt-Deutz übernommen. Heute werden die Traktoren in Polen, Indien und Italien produziert. http://www.oldtimer-kroev.de/

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 19. August 2010 um 09:22 Uhr in Mosel | 5233 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Steinweine an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Wandern auf dem Moselhöhenweg

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top