Es ist mal wieder soweit. Der Bernkasteler Weihnachtsmarkt öffnet mit über 40 Buden in der Bernkasteler Altstadt. Das Besondere an diesem Markt, er öffnet früher als alle anderen Weihnachtsmärkte. Also am Samstag schon mal die vorweihnachtliche Stimmung genießen. Doch aufgepasst! Am Totensonntag, den 21.11. bleiben die Buden geschlossen. Der Weihnachtsmarkt in Bernkastel ist ein ganz besonderes Erlebnis und zieht viele internationale Touristen an. Für Weihnachtsgeschenke ist das der ideale Ort sich schon mal umzuschauen. Denn Weihnachten steht jetzt schnell vor der Tür.
Nebenbei können sie den köstlichen Glühwein genießen. Der weiße Glühwein wird aus Rieslingweinen hergestellt und der rote Glühwein aus den Dornfelder Trauben. Auf dem mittelalterlichen Marktplatz dient die ganze Hausfassade der Adlerapotheke als Adventskalender. Jedes Fenster ist ein Türchen, das ab dem 1. Dezember täglich um 17.30 Uhr geöffnet wird. Dazu wird ein Lied oder ein Gedicht, meistens von Kindern, die wochenlang dafür geübt haben, vorgetragen. Lassen sie sich überraschen. Live-Musik ist immer irgendwo in der Stadt zu hören. Gesangvereine und Musikkapellen zeigen ihr vielseitiges Repertoire. Hier können sie auch die größte moselländische Krippe Deutschlands bewundern. Besonders für Kinder ein Erlebnis. Dazu gibt es ein Wunschbuch, eine Spieluhr und ein Boot mit Nikolaus und Knecht Ruprecht. Aber das erst am 6.Dezember. Bis zum 19. Dezember werden noch einige Highlights gezeigt. Die Fackelschwimmer schwimmen am 4. Dezember durch die eisigen Fluten der Mosel, der Nikolaus kommt mit seinem Boot ans Ufer.
Noch ein Highlight ist die berühmte Nikolauswanderung rund um Bernkastel Kues. Mit ungefähr 8,5 Kilometer lang, vielen Tee- Glühweinpausen ist es eher eine gemütliche Wanderung. Treffpunkt ist am Sonntag den 5. Dezember um 10.30 Uhr auf dem historischen Marktplatz in Bernkastel. Diese besondere Wanderung wird mit Musik über die Alte Römerstraße bis zum Graacher Tor begleitet. In Richtung Graach geht es bis zur Graacher Schäferei mit tollem Ausblick weiter zur Waldschenke „Eisernen Weinkarte“. Dann gibt es Erbseneintopf mit Würstchen. Das Trommler- und Trompetencorps „Landshuter Ritterschaft ist immer dabei und macht Stimmung. Auf der dritten Rast erwartet sie der Nikolaus in der Josefskapelle. Durch das Graacher Tor kommt die Wandergemeinde an der Nussknacker-Burg vorbei wieder zum Marktplatz. Wer möchte kann sich die wechselhafte Geschichte Bernkastels im Heimatmuseum anschauen. Das Graacher Tor ist als einziges Tor von acht Stadttoren übriggeblieben. Der Graacher Turm wurde im Erbfolgekrieg 1689 von den Franzosen gesprengt. Das Tor hatte in den Jahrhunderten verschiedene Funktionen. 1727 bauten die Franzosen ein Gefängnis auf dem Graacher Tor. Von 1876 bis 1908 zog die Freiwillige Feuerwehr dort ein.

Am Sonntag den 5. Dezember spielt ab 14 Uhr die Musikvereinigung der Stadt Bernkastel- Kues und ab 15 Uhr auf dem Karlsbader Platz das Jugendorchester Monzelfeld- Burgen. Ein schöner Abschluss ist dann ein Bummel über den Weihnachtsmarkt.
Die Wanderung kostet für Erwachsene 7,50 €, Kinder bis 12 Jahre 4,50 €.

Informationen erhalten sie im Mosel-Gäste-Zentrum Bernkastel-Kues

Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues

Telefon 06531-500190
 

http://www.bernkastel.de

Weihnachtsmarkt vom 19. November bis 19. Dezember
Montag bis Donnerstag von 11 bis 19 Uhr
Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr
Sonntag von 11 bis 20 Uhr
Am Totensonntag (21.11.) bleiben die Buden geschlossen.
Ab dem 1. Dezember wird jeden Tag um 17.30 Uhr ein Türchen auf dem mittelalterlichen Marktplatz geöffnet.

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Freitag, 19. November 2010 um 16:44 Uhr in Mosel | 2240 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Advent für Romantiker: Weihnachtsmarkt an der Mosel gilt als einer der schönsten in Deutschland
Vorheriger Eintrag: Kanonenbahnwanderweg

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top