Besuchen Sie den Trierer Goldschatz, die römischen Götter und die Zeugnisse der frühen Christen. Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland. Trier war Hauptstadt und Verwaltungsmetropole der römischen Provinz Gallia Belgica und die Kaiserresidenz Augusta Treverorum, eine der wichtigsten Städte im Römischen Reich. Aber nicht nur die römische Geschichte ist in diesem Museum zu sehen, sondern auch die kulturelle Entwicklung der Region von der Urgeschichte bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Antike Kunstschätze in einer neuartigen Rauminszenierung zeigen dem Besucher einen Einblick in die Geschichte. Vom ersten Steinwerkzeug vor 2000.000 Jahren bis zum Portrait des letzten Kurfürsten aus dem 18. Jahrhundert. Zu sehen sind prachtvolle Grabfunde aus fränkischer Zeit, Einblicke in das Alltagsleben des mittelalterlichen Triers, Bauskulpturen aus der Romanik und Gotik. Die Goldmünzensammlung mit ihren 100.000 Exemplaren ist weltbekannt. In den 90ziger Jahren wurde der größte römische Goldschatz mit 2500 Goldmünzen entdeckt. Ein sensationeller Fund. Die spätantike Silberkanne mit christlichen Motiven oder das berühmte Diatretglas sind weitere Höhepunkte des Museums. Ab dem 18. Februar ist der Museumsrundgang komplett. Fünf neue Säle präsentieren die Geschichte der Römerzeit mit der römischen Götterwelt, das Leben auf dem Lande, die Metropole Trier sowie die Archäologischen Funde zur spätrömischen Kaiserresidenz und dem frühen Christentum. Die bekannte Münzsammlung des Museums wird in einem eigenen Münzkabinett zu sehen sein. Eine Hörführung ist im Eintrittspreis enthalten, Medienstationen erläutern die Methoden der Archäologie. Am Eröffnungswochenende ist der Eintritt für alle Besucher frei! Öffnungszeiten 10 bis 17 Uhr. Audioguides werden ausgeteilt, so lange der Vorrat reicht.

Die archäologische Denkmalpflege spielt seit der Gründung 1877 eine große Rolle. Der überwiegende Teil der Sammlung geht aus den Funden der eigenen Grabungen hervor. Das Arbeitsgebiet des Rheinischen Landesmuseums Trier umfasst mit der Stadt Trier und den umliegenden Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Trier-Saarburg und Vulkaneifel eine Fläche von 5700 km² mit mehr als 10.000 bekannten archäologischen Fundstellen. 20 archäologische Fundstätten in der Stadt Trier und 58 Denkmäler in den Landkreisen können vor Ort besichtigt werden. Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Führer zu den archäologischen Denkmälern des Trierer Landes. http://www.landesmuseum-trier.de
Die neuesten Ausgrabungsprojekte sind: das Areal der Paulinus-Druckerei im Zentrum von Trier, das Herz-Jesu-Gelände, Trier-Süd, das frührömische Militärlager auf dem Petrisberg in Trier, die Römerstraße bei Meilbrück , der vicus und das Kastell von Bitburg, die Siedlungen auf dem Plateausporn von Kastel-Staadt.
Auch das Theaterstück „Im Reich der Schatten“ ist ein besonderes Museumserlebnis. Raumhohe Rundumprojektionen auf meterhohe antike Grabdenkmäler versetzen die Zuschauer unmittelbar in das spannende Abenteuer im römischen Trier. In der Verbindung aus jahrhundertealten, authentischen Originalexponaten und animierten Filmsequenzen, Sprache und Musik entsteht ein poetisches Spiel, das die antiken Reliefs zum Leben erweckt. Die mitreißende 45-minütige Vorführung ist einzigartig. Auch das multimediale Raumtheater “Im Reich der Schatten” ist an diesen Tagen kostenlos – Tickets an der Tageskasse so lange wie verfügbar. Vorstellungen um 11.30, 14 und 17 Uhr. http://www.im-reich-der-schatten.de/

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Samstag, 12. Februar 2011 um 11:26 Uhr in Mosel | 4066 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Rosenmontag
Vorheriger Eintrag: Die Römer an der Mosel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top