In den Steillagen des Mosel-Gebietes ist die selektive Ernte häufig. Der Arbeitsaufwand ist hoch, da die Trauben in mehreren Erntedurchgängen, je nach Reifegrad geerntet werden. Damit lassen sich differenzierte Weinqualitäten und -stile erzeugen. Für hochwertige trockene und feinherbe Weine wird nur gesundes, vollreifes Lesegut verwendet. Eingetrocknete oder von der Edelfäule Botrytis befallene Beeren werden für die Erzeugung besonders aromatischer, natürsüßer Weine selektioniert. Schon die Traubenreife entscheidet, in welcher Kategorie der Wein erzeugt wird. Das System der Prädikate, stuft den Wein aufgrund des natürlichen Fruchtzuckers der Trauben ein. Also die Trauben entscheiden, ob es ein Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese oder Eiswein wird.

Das Weinanbaugebiet Mosel bietet einige prämierte Weine an. In der Kategorie Riesling trocken von Qualitätswein bis Spätlese findet man entlang der Mosel auf verschiedenen Weingütern wunderbare Weine. Hier sind die von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz prämierten Moselweine, die aus 20 000 Weinen und 1600 Winzern aus dem Moselgebiet ausgewählt wurden. Eine Weinprobe direkt beim Winzer ist immer ein Erlebnis. Mit den persönlichen Geschichten rund um den Wein und der Erinnerung an eine schöne Zeit an der Mosel, schmeckt der Wein zu Hause besonders gut.

In der Kategorie Riesling trocken:

Weingut Rener Fries in Winningen: 2012er Winninger Uhlen Riesling trocken; Weingut Kees-Kieren aus Graach: Graacher Domprobst Riesling Spätlese trocken; Weingut Albert Kallfelz aus Zell: 2012er Merler Königslay-Terrassen Riesling trocken.

In der Kategorie Riesling halbtrocken:

Weingut Gorges-Müller aus Burgen: 2012er Burgener Hasenläufer Riesling Kabinett feinherb; Weingut Philipps-Eckstein aus Graach: 2012er Graacher Domprobst Riesling Kabinett feinherb; Weingut Günter Gindorf aus Schweich, 2012er Schweicher Anaberg Riesling Spätlese feinherb;

In der Kategorie Riesling edelsüß Spätlese bis Auslese:

Weingut Albert Kallfelz aus: 2012er Merler Königslay-Terrassen Riesling Auslese; Weingut Josef Bernhard-Kieren aus Graach: 2012er Graacher Domprobst Riesling Spätlese; Weingut Bauer aus Mülheim: 2012er Mülheimer Elisenberg Riesling Auslese;

Weine direkt vom Winzer probieren ist eine schöne Erfahrung. Der Geschmack, die Leute, die Landschaft – die Erinnerung nehmen sie mit den Weinflaschen nach Hause. Außerdem erfahren die Gäste über die Arbeit in den Weinbergen und die spätere Verarbeitung der Trauben.

Wenn Sie selbst einen Wein prämieren möchten, dann wäre dieser Termin interessant: Zum zweiten „Mosel Riesling“ Grand Prix in Zell können sie am Samstag, 9. November, um 19 Uhr in der „Zeller Schwarze Katz“-Halle selbst entscheiden, welcher Wein der beste ist. Hier entdecken Sie weitere Geheimtipps, Newcomer oder interessante Weingüter. Der Jahrgang 2012 war ein ertragreiches Jahr mit guter Qualität. Deshalb hatte die Jury es schwer 24 Weine aus den verschiedenen Kategorien auszusuchen. Das Publikum entscheidet nach individuellem Geschmack, welcher Wein in der jeweiligen Kategorie der Beste ist.

 

 

 


 


 

 

 

 

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 10:16 Uhr | 2462 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Weinpate an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Museen in Bernkastel-Kues

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top