Warum nicht Weinpate von einigen Weinstöcken werden, selber ernten und später genießen. Die Möglichkeiten reichen von der Rebstock-Patenschaft bis zum Kauf ganzer Hänge. Bei einer Weinpatenschaft können Sie Ihren Weinstock jederzeit besichtigen - der Weinberg ist öffentlich zugänglich. Es gibt viele Wizer an der Mosel, die eine Weinpatenschaft anbieten. Zum Beispiel das Winzerhaus Haas-Lenz in Zell. Der Weinberg liegt in der Nähe am "Runden Turm" Der Collis-Turm, ist ein Wahrzeichen von Zell, der auch Collis Häusje oder Collis Türmche genannt wird. Auf dem acht Meter hohen Backstein-Turm, der 1906 gebaut wurde, hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Moselschleife, die Zeller Stadtteile Kaimt, Barl und Merl und der berühmten Weinlage "Zeller Schwarze Katz". Für die Paten wird immer an Sonntagen im Oktober geerntet, damit möglichst viele teilnehmen können.

Wer professionell ein Weinberg haben möchte, kann ganz klein anfangen. Wegen der Steillage wurden in den letzten Jahrzehnten viele Parzellen aufgegeben. Die Flächen liegen brach und verwildern. Vor allem in weniger berühmten Gegenden kann man sehr günstig Weinbergparzellen erwerben. In Richtung Koblenz besteht ein Dorado für alle, die Freizeitwinzer werden wollen. 

Das Winzerpaar Konstantin Weiser und Alexandra Künstler aus Traben-Trarbach begann 2005 mit einer winzigen Produktion auf provisorischer Basis, die sie später ausweitete. Sie pflanzten alte Reben auf besonderen Böden. Alle Reben stehen in terrassierten Steillagen auf Schieferverwitterungsböden in der Enkircher Ellergrub, im Enkircher Zeppwingert und im Trabener Gaispfad. Diese Lagen wurden bei der Klassifikation von 1897 in die höchste Kategorie eingestuft. Weiser und Künstler verzichten bewusst auf den Einsatz von Herbiziden und erhalten somit einen lebenden Weinberg mit einer großen Vielfalt von Kräutern, Blumen und nützlichen Kleinlebewesen. Sie legen großen Wert auf eine gezielte, sorgfältige Bodenpflege sowie eine sensible Arbeit am Laubwerk, damit jeder einzelne Rebstock sein Potenzial für reife, vollaromatische Trauben ganz entfalten kann.

Dieses Weingut versteht sich nicht als Weinmacher, sondern als respektvolle Begleiter der Entwicklung der Traube zum Wein. Sie sind überzeugt von der Einzigartigkeit und dem Potenzial wurzelechter Reben in nicht flurbereinigten Lagen. Um diesem Schatz gerecht zu werden, nehmen die beiden Winzer den Mehraufwand reiner Handarbeit gerne auf sich. Somit zeigen die Weine auch ein Stück Lebensart. Sie vermitteln Lebenslust, Genuss und Freude. Es sind Rieslinge jener unnachahmlichen Art, die ausschließlich die Mosel hervorbringen kann! Winzer an der Mosel ist eben ein Lebenstil und nicht nur ein Job.


 


 


 


 


 


 

 

 


 


 

 

 

 

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 03. November 2013 um 21:18 Uhr | 1403 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Zwischen Eiszeit und Römer an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Die besten Moselweine

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top