Das Radlerparadies im Ferienland Bernkastel-Kues ist idyllisch, malerisch und wild. Natur und Städte lassen sich bestens vom Sattel eines Fahrrads aus erkunden. Vor allem, wenn Urlauber ein so gut ausgebautes Radwegenetz erwartet wie in der Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues. Die wunderschöne Landschaft an der Mittelmosel bietet viele Sehenswürdigkeiten. Kleine Winzerdörfer umgeben von steilen Weinbergen, idyllische Flusstäler, historische Städte mit stolzen Bürgerhäusern und mittelalterlichen Bauten, Burgen und Schlössern sowie wild zerklüftete Seitentäler finden sich hier entlang der Wege.

Idealer Ausgangspunkt für Ausflugstouren ist die Stadt Bernkastel-Kues. Prachtvoll verzierte Fachwerkhäuser, die frühgotische St. Michaelskirche mit ihrer Barockorgel oder das Renaissance-Rathaus und der Renaissance-Brunnen auf dem Marktplatz sind nur einige der Highlights, die der attraktive Ort zu bieten hat.

Abwechslungsreiche und zugleich entspannende Ausflüge unternehmen Urlauber auf den herrlichen Radwegen entlang der Mosel. Die überwiegend flachen Routen schlängeln sich entlang des Flusses von Trier bis Koblenz und eignen sich vor allem für gemütliche Radfahrer und Familien mit Kindern. Besonders empfehlenswert ist der 55 Kilometer lange Mosel-Maare-Radweg. Abseits vom Straßenverkehr radelt man auf einer ehemaligen Bahntrasse von Bernkastel-Kues über Wittlich durch die Mosel-Eifel-Region nach Daun. Er führt über gewaltige Viadukte und Brücken und durch wunderschöne Landschaftsgebiete. Die Route weist nur geringe Steigungen auf und ist daher auch für Radler mit nicht so großer Kondition problemlos zu bewältigen. Wer möchte, kann den Hinweg mit dem Radler-Bus zurücklegen und gemütlich von Daun durch die Vulkaneifel nach Bernkastel-Kues rollen.

Wer die sportliche Herausforderung sucht, liegt mit einer der anspruchsvollen Routen rund um Bernkastel-Kues richtig. Spannungsvolle Wege mit teils steilen Steigungen und rasanten Abfahrten bieten wahren Bike-Genuss. Hoch hinaus geht es auf den Touren zum Haardtkopf oder dem Erbeskopf, dem mit 818 Metern höchsten Berg in Rheinland-Pfalz.
Die hügelige Landschaft der angrenzenden Regionen Eifel und Hunsrück lassen sich auch gut mit dem Pedelecs (Elektrofahrräder) erkunden. Damit können etwas schwierigere Strecken in Angriff genommen werden, ohne dass man vor der Anstrengung Angst haben muss.

Die Ferienregion Bernkastel-Kues eignet sich sowohl für kurze Ausflüge als auch für Mehrtagestouren. Radfahrerfreundliche Unterkünfte in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen oder direkt beim Winzer gibt es genügend. Die vielen Winzerbetriebe an der Mosel bieten ihren Gästen neben den bekannt guten Weinen auch zahlreiche regionale Schmankerl. Info:
Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues, Fon 06531/500190, Fax 06531/5001919, .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen), http://www.bernkastel.de

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Montag, 11. Juli 2011 um 15:24 Uhr in Mosel | 1710 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Oldtimertreffen in Konz
Vorheriger Eintrag: Dieses Wochenende wird an der Mosel gefeiert

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top