Wenn die Bienen summen und die Eulen uhhhhuen - dann ist Karneval im Ferienland Bernkastel-Kues. In der Narrenzeit spielen die Leute an der Mittelmosel wirklich verrückt!  Nein, sie entwickeln ein Gespür für großen Irrsinn und verwandeln sich in Gestalten jeglicher Art von merkwürdigen Wesen. So ist es nicht verwunderlich, wenn man zu dieser Zeit –gerade am Fetten Donnerstag- einer Vielzahl von Frauengruppen begegnet, die einem regelrecht den Kopf verdrehen. Besonders in Bernkastel, Rachtig, Wintrich, Ürzig und Zeltingen muss man sich vor dieser Frauengattung, namens Möhnen, in Acht geben.
Möhnen treten fast ausnahmslos in Gruppen auf, die das Regiment an Weiberdonnerstag in die Hand nehmen. Da werden Straßen versperrt, Spenden erbettelt, sie ziehen durch Geschäfte und stürmen das Rathaus. Männliche Personen müssen beim Möhnenklatsch oder Möhnenkaffee am Nachmittag draussen bleiben. Das Wort Möhne kommt von Muhme, eine weibliche Verwandte der Mutter. Eine ältere verheiratete Frau in dunkler Kleidung mit Kopfbedeckung ist auch eine Möhne. Aber im Moselland fliegt so allerlei durch die Luft.
Die Verwandlung von Menschen in eigenartige Tiergestalten ist im Ferienland gang und gäbe. Es kann schon passieren, dass man in Monzelfeld einer Schar „Welle Baie“, die mit ohrenbetäubenden Summen auf sich aufmerksam macht, ausweichen muss oder in Wehlen durch vorbei flatternde Eulen die Haare zerzaust bekommt. Doch Achtung in Lieser!!! Bienen und Eulen gehen ja noch, aber Spinnen??? Wenn es am ganzen Körper juckt und krabbelt, dann sind die Lieserer Spumbaken unterwegs. Weitere verrückte Gestalten tummeln sich bei den Kueser Schweden oder den Knollkäpp in Maring-Noviand.
Man darf auch nicht über die Essgewohnheiten mancher Narren verblüfft sein. In Zeltingen gibt es regelrechte Reisfresser und in Rachtig werden sogar Schnitzelparaden durchgeführt.
Wenn man von „Huckebein Helau!“, „Welle Baie Summ Summ“, „Eulen UHU“ oder einem „Hei Erz! Lo Erz“ nicht genug haben kann, dann lohnt es sich, zur 5. Jahreszeit ins Ferienland Bernkastel-Kues zu kommen.
Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues, Tel: 06531-500190, Fax: 06531-5001919, E-Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen), Internet: http://www.bernkastel.de

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 02. März 2011 um 16:07 Uhr in Mosel | 2320 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Wein- und Bettsächertage in Palzem
Vorheriger Eintrag: Rosenmontag

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top