Seit rund einer Million Jahren fließt die Mosel durch ihr selbstgeschaffenes Tal. Der Fluss entstand durch den klimatischen Wechsel zwischen Warm- und Kaltzeiten im Eiszeitalter, dem Pleistozän. Reste ehemaliger Moselläufe findet man heute an den Terrassen der Mosel, die mit Flussschotter bedeckt sind. Steile, bewaldete Prallhänge und typischer Steillagen-Weinbau wechseln mit flachen Gleithängen, Obstwiesen und Gärten ab. Diese abwechslungsreiche, asymmetrische Talgestalt ist eine Folge der einzigartigen Mäanderbildung der Mosel. Mäander sind regelmäßig sich wiederholende Flusswindungen.

Stephan Horch aus Winningen ist Müllsammler, Kajakfahrer und vor allem Künstler. Er liebt das Meer, die Flüsse und besonders die Mosel vor seiner Tür. Angefangen habe alles mit einem Fußball, den er bei einer Kajakfahrt aus dem Wasser fischte. Weil er nicht will, dass unsere Gewässer den Bach runtergehen, sammelt er seit vier Jahren Unrat aus Plastik, der im Wasser und am Ufer treibt. Der Fotodesigner und Installationskünstler startete das „Clean River Project”. Aus seinen Fundstücken macht er ungewöhnliche Fotos, die gegen das Wegwerfen werben. Mindestens zwei Mal pro Woche paddelt Stephan Horch mit dem Kajak los und sammelt den Müll ein, der ihm im Wasser begegnet. Künstlerisch ordnend versucht er seiner Flut an Abfällen Herr zu werden. Er stellt Collagen zusammen, fotografiert sie und postet die Stillleben aus Unrat im Netz.

Mittlerweile hat er viele Fans, die begeistert mitsammeln und Fragen stellen. Stephan Horch freut sich über Zuschriften von neuen Sammlern. Inzwischen ist er mit Gleichgesinnten auf der ganzen Welt vernetzt. Im vergangenen Jahr paddelte er 500 Kilometer von Winningen bis in die Nordsee bei Renesse, in vier Städten entlang der Strecke zeigten Galerien seine großformatigen Collagen. Jetzt ist die Gründung eines Vereins angesagt. Müll schwimmt immer noch genug in der Mosel. Infos: http://cleanriverproject.de

Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ an Bord der MS Wissenschaft in Bernkastel-Kues

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht vom 22. bis 24.05.2017 in Bernkastel-Kues an der Uferpromenade der linken Moselseite Station und ist täglich von 10-19 Uhr geöffnet.

In der Ausstellung auf dem Frachtschiff MS Wissenschaft gehen die Besucher auf eine Forschungsexpedition: Sie tauchen ein in die beeindruckende Welt der Meere und Ozeane, erkunden verschiedene Lebensräume und bekommen einen Einblick in die vielseitige Arbeit von Forschern. Viele Ausstellungsstücke wie das Spiel zum Thema Überfischung oder der Riff-Tauchgang mit Virtual-Reality-Brille laden zum Entdecken und Ausprobieren ein. Außerdem geht die Ausstellung elementaren Fragen auf den Grund: Welche Bedeutung haben die Weltmeere für Mensch und Klima? Wie können wir die Ozeane schützen und sinnvoll nutzen, ohne sie auszubeuten? Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourt im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 42 Städte in der Mitte und im Süden Deutschlands und bis nach Österreich.

Und nun vom Wasser zum Wein:

Zum ersten Maiwochenende scheint die Sonne. Dann kann der Tanz in den Mai an der Mosel mit einer Planwagenfahrt starten: Planwagenfahrt durch die Weinberge, Weingut Cremer, Auf Trommerst 9 in Kröv, 3 1/2 bis 4-stündige Fahrt durch die Weinberge mit Erläuterung der einzelnen Lagen und Rebsorten, inklusive kleinem Imbiss. Mindestteilnehmer: 6 Personen, Uhrzeit: Mittwoch & Freitag 17.00 Uhr, Samstag 11.00 Uhr. Anmeldung unter 06541 1421. 

Kulinarischer Abend mit Planwagenfahrt, Weinhaus Hans Beth, Auf der Wescher in Kröv

Planwagenfahrt mit anschließender Weinprobe & Kellerführung durch Weingut & Brennerei, dort gemütliches, rustikales Essen (im Preis inklusive). Mindestteilnehmer: 8 Personen, für Gruppen auch zusätzliche Termine auf Anfrage. Anmeldung unter 06541 909

Weinrundgang durch Trier - „Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte“

Wer Wein unmittelbar erleben will, bucht bei der Tourist-Info die Winzerführung über den Weinkulturpfad, den Wein-Rundgang durch Trier, die Führung „Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte“, den Nachtschwärmerrundgang („Ein Renner“), die weinkundliche Tagesführung oder geht es sportlich mit der Segway-Tour (ein elektrisch angetriebenes Einpersonen-Transportmittel mit zwei auf derselben Achse liegenden Rädern) durch die Olewiger Weinberge an. Infos unter: http://www.trier-info.de

 

 

 

 

 

 

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Samstag, 29. April 2017 um 08:55 Uhr | 516 Aufrufe

, , , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Spannendes Motorbootrennen in Brodenbach vom 20. bis 21. Mai 2017
Vorheriger Eintrag: Weinhöfefest in Minheim

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top