Am Freitag den 2. September zieht die neue Weinkönigin Mosella Anne II in die Stadt und wird am historischen Marktplatz gekrönt.
Mosella kommt aus dem Französischen »Moselle« für Mosel. Der Name Mosel entstand aus dem keltischen Moseal, eine Verkleinerungsform des Flusses Maas. Ausonius war ein römischer Dichter, der im Gedicht Mosella seine Reise von Bingen über den Hunsrück an die Mosel bis Trier beschrieb. Die Mosel ist schon viel älter. Vor 50 Millionen Jahren entsprang dieser Fluß in den Vogesen 715 Meter hoch. Von dort sind es noch 544 Kilometer bis zum Deutschen Eck in Koblenz. Damit ist die Mosel der längste deutsche Nebenfluß des Rheins. 1956 ermöglic hte ein Moselvertrag zwischen Frankreich, Luxemburg und Deutschland die Kanalisierung der Mosel von Metz bis Koblenz. Dadurch wurde der Fluß schiffbar gemacht und ist heute eine der meisten befahrenen Wasserstraßen Europas.
Jetzt wieder zurück zum Bernkasteler Weinfest. Mit über 30 Weinständen gibt es genügend Möglichkeiten verschiedene Rieslingweine zu probieren. »Kueser Kardinalsberg«, »Bernkasteler Doctor«, »Wehlener Sonnenuhr«, »Mülheimer Sonnenlay«, »Graacher Himmelreich«, »Ürziger Würzgarten« und »Zeller Schwarze Katz«. Das sind wohlklingende Namen die zum trinken einladen. Das »Piesporter Goldtröpfchen« ist besonders Deshalb eröffnet das Weinfest am Donnerstag den 2. September mit einem Weinprobierabend an allen Ständen. Alle Weine sind günstiger als an den anderen Tagen. Am besten sie besorgen sich ein 5cl Glas mit Lederbändchen, das sie sich um den Hals hängen können, damit sie keine Gelegenheit verpassen die Vielfalt der Moselweine zu probieren.
Wer Samstagabend in Bernkastel ist, darf nicht das Feuerwerk von der Burg Landshut verpassen. Das Feuerwerk ist am besten von der Moselbrücke aus zu sehen. Sonntag um 14.00 Uhr beginnt der Winzerfestzug durch die Stadt mit 90 Tanzgruppen aus dem In- Und Ausland. Viele Gruppen kommen aus den naheliegenden Orten und präsentieren ihre Musik oder Tänze. Darunter sind auch die Römer aus Piesport die das Piesporter Goldtröpfchen mitbringen. Dieser Ort gehört zu den ältesten Weinorten der Mosel. Die steilen Südhänge in Form eine Amphitehaters ermöglichen dem Goldtröpfchen den ganzen Tag Sonne. Der Name Goldtröpfchen kann von den winzigen goldenen Tröpfchen bei Überreife auf den Beeren hinweisen. Oder es ist einfach die einzigartige Lage. Der stark verwitterte Schieferboden aus dem Devonzeitalter wirkt wie ein Wärmespeicher. Daraus entstehen mineralische Weine mit feinen Aromen. Auch die Musik ist während des Weinfestes sehr vielseitig. Moselfolklore, Marschmusik Jazz oder Rock, da ist für jeden Geschmack an jeder Ecke in Bernkastel was dabei. 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 02. September 2010 um 20:38 Uhr in Mosel | 2352 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Die Wahl der deutschen Weinkönigin
Vorheriger Eintrag: „Weinfest der Mittelmosel“ 2010 in Bernkastel-Kues vom 02. bis 06. September

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top