Dieses Wochenende ist alles möglich. Moselweinfestival oder Moselmusikfestival. Vom 9. bis 12. Juli feiern die Moselaner das Moselweinfestival in Traben-Trarbach. Europäische Küche mit Jugendstilatmospähre, abends Kabarett im Keller oder Chansons im Nachtcafe.
Dieses Wochenende ist alles möglich. Moselweinfestival oder Moselmusikfestival. Vom 9. bis 12. Juli feiern die Moselaner das Moselweinfestival in Traben-Trarbach. Europäische Küche mit Jugendstil-atmosphäre, abends Kabarett im Keller oder Chansons im Nachtcafe.
Das Moselmusikfestival gibt es schon seit 25 Jahren und ist das größte in Rheinland Pfalz. Robert Schumann (1810-1856) und Frédéric Chopin (1810-1849) feiern auch einen Geburtstag. Allerdings ihren 200sten. Deshalb stehen beide im Mittelpunkt des Festivals.

Robert Schumann wurde in 1810 Zwickau geboren und starb 1856 in Endenich, einem Ortsteil von Bonn. Der Satz „Mir träumte, ich wäre im Rhein ertrunken“ notierte er mit 19 Jahren in sein Tagebuch. Damals wusste er noch nicht, dass er an den Rhein ziehen wird und einen Selbstmordversuch im Rhein unternimmt. Er war mit der großen Pianistin Clara Schumann verheiratet, in späteren Jahren widmete er sich immer mehr dem Komponieren. Johannes Brahms war ein Bewunderer von Schumann. Durch die Syphillis war er manisch-depressiv und stürzte sich am Rosenmontag 1854 von der Oberkasseler Pontonbrück in den Rhein. Schiffer retteten ihn und nahmen ihn an Bord. 1856 starb er in der Heilanstalt Endenich in Bonn. Das heutige Schumannhaus. Seine Frau Clara überlebte ihn um 40 Jahre. Auf dem alten Friedhof in Bonn ist ein Ehrengrab von Clara und Robert Schumann zu sehen.

Frederic Chopin, einer der einflussreichsten Klavierkomponisten wurde im gleichen Jahr geboren. Sein Vater war Franzose, der nach Polen auswanderte. 1837 traf er George Sand. Mit ihr hatte er eine 10 Jahre dauernde Liebesbeziehung. George Sand war eine selbstbewusste, provozierende Frau. 1839 zog sie nach Valledemosa auf Mallorca. Chopin zog auch nach Mallorca, ein gutes Klima für seine Tuberkolose. Die Mallorquiner erkannten das fremde Paar nicht an, weil sie nicht verheiratet waren. Der Aufenthalt dauerte nur drei Monate. George Sand beschreibt ihre Erfahrungen im Buch „Ein Winter auf Mallorca“. Chopin starb mit 39 Jahren, sehr wahrscheinlich an Tuberkolose. Das Grab ist auf dem Pariser Friedhog Pere Lachaise zu sehen. Sein Herz befindet sich in der Heiligkreuzkirche in Warschau. Ein Wunsch Chopins.

Am 11. Juli verwandelt der „Zauber einer Sommernacht-Broadway Dreams“ auf der schwimmenden Moselbühne Kröv in ein kleines New York. Die Kölner Symphoniker bringen Weltklassiker wie Miss Saigon“, „Phantom der Oper“, „Der Glöckner von Notre Dame“, „Evita“, „Elisabeth“, „La Cage aux Folles“ auf die schwimmende Bühne. Das Konzert ist leider ausverkauft, aber es gibt noch Schönwetterkarten an der Abendkasse. http://www.moselmusikfestival.de/ Das Hotel zum Kurfürsten hat an diesem Wochenende bestimmt auch noch ein Zimmer frei.

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 06. Juli 2010 um 12:58 Uhr in Mosel | 2293 Aufrufe

, , , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Weinschifffest in Neumagen Dhron vom 16. - 18. Juli 2010
Vorheriger Eintrag: Internationales Trachtentreffen in Kröv vom 02. bis 05. Juli

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top