Wenn die Pfirsichbäume Anfang bis Mitte April in zarten, rosaroten Farben blühen, wird es Zeit an die Mosel zu fahren. Der rote Moselweinbergpfirsisch ist einzigartig in dieser Region. Besonders viele Obstbäume wachsen bei Cochem und am Moselkrampen, die jetzt schon in voller Blüte stehen. Da lohnt sich eine Wanderung in den Weinbergen. Der Rote Weinbergpfirsich, auch Weingartenpfirsich genannt, gehört zu den Rosengewächsen. Die erste nachweisbare Sorte wurde in China unter "Sing" geführt. Diese Pfirsichsorten sind gegenüber dem normalen Pfirsich aromatischer, aber dafür weniger süß.

Auf dem 6. Blütenfest des roten Moselweinbergpfirsichs finden Sie am Wochenende, vom 12. bis 13. April in der Stadt Cochem unterhalb der Reichsburg die unterschiedlichsten Produkte aus Weinbergpfirsich. Die Stände am Endertplatz bieten von 11 bis 17 Uhr Produkte wie Tee, Brotaufstriche, Liköre, Pralinen und andere Leckereien, die aus dieser köstlichen Frucht hergestellt werden, an. Auf dem Fest kann der Besucher sich durchprobieren und viele Anregungen zur Pflanzung, richtigen Pflege und Verarbeitungsmöglichkeiten erhalten. Am Sonntag gibt es ein großes Kuchenbuffet mit der köstlichen Moselfrucht.

Die kleinen, harten und pelzigen Früchte des roten Weinbergpfirsich eignen sich hervorragend zur Verarbeitung zu vollmundigen Likören und feinfruchtigen Bränden, die in einer der zahlreichen Weinlokale oder direkt beim Winzer probiert werden können. Das rubinrote Fleisch ist eine wahre Delikatesse, als Marmelade, im Mosel-Kir oder als Beilage zum Regionalgericht „Debbekooche“. Selbst in exotischen Gerichten wie pikante Chutneys oder knusprig karamellisiert auf Panna Cotta schmeckt der Weinbergpfirsich hervorragend.

Gerade in der Blütensaison ist eine Wanderung durch die Weinberge ein Genuss. Zwischen den Moselorten Ellenz, Poltersdorf, Ernst, Bruttig und Beilstein findet man besonderes viele blühende Pfirsichbäume auf abwechslungsreichen Wegen durch die Weinberge. Der 15 Kilometer lange Weg ist mit Infotafeln gut ausgestattet, sodass die Orientierung recht einfach ist. Die schönen Aussichtspunkte und Schutzhütten laden zu einer Pause ein. Diese Wanderung kann von allen vier Orten begonnen werden. In Beilstein und an der Brücke bei Bruttig bringt die Moselfähre die Wanderer auf die andere Uferseite.

Wer nicht wandern möchte, kann mit dem neuen GPS-geführten Stadtführer Cochem akustisch und optisch erleben; auf deutsch oder auf englisch. Sie werden an alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt und der Reichsburg Cochem herangeführt. Die leicht verständliche Bedienung erlaubt es, den Maßstab der Karte zu verändern, Kapitel zu wiederholen und diese sich bei einem Glas Wein in einer Weinstube wieder anzuhören. Auf einer vorgeschlagenen Route erfahren Sie an jeder Sehenswürdigkeit auf unterhaltsame und informative Weise Geschichten, Anekdoten und Wissenswertes. Die „itour“ kann während der Öffnungszeiten in der Tourist-Information am Endertplatz ausgeliehen werden.

Leihgebühr:
Eine Tour mit dem elektronischen Stadtführer kostet für zwei Stunden 6,00 € pro Gerät, für 8,00 € können Sie den ganzen Tag unterwegs sein. Ein zusätzlicher Kopfhörer ist für 2,00 € erhältlich.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 30. März 2014 um 13:15 Uhr | 1882 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Frühlingshafte Ostertage an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Bernkastel-Kues Gewerbe- und Verkaufsausstellung

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top