Das Moselstädtchen Cochem bietet viele Möglichkeiten für einen Ausflug. Hier wird es nie langweilig. Gehen Sie auf historische Entdeckertour durch die Altstadt, trinken Sie köstlichen Moselriesling oder genießen Sie einfach nur die Landschaft.

Reichsburg Cochem

Die Reichsburg mit ihrer tausendjährigen Geschichte ist immer noch der größte Anziehungspunkt in Cochem. Wie ein Märchenschloss thront die größte Höhenburg an der Mosel auf einem steilen Bergkegel. Schon von weitem sieht man die Burg, umgeben von Weinbergen. Nicht nur vom Tal aus bietet sie einen überwältigenden Anblick. Der Rittersaal, das Jagdzimmer und die Kemenate führen in eine längst vergangene Zeit. Die Burg bietet einen herrlichen Blick auf Cochem und die Mosel. Für den Aufstieg zur Reichsburg nimmt man am besten den Weg über das "Tummelchen". Das ist ein alter Grabhügel, mit einem Zuckertürmchen, zur Bewachung der Stadtgrenze. Auf dem Hügel lohnt sich einen Abstecher zum original nachgebauten Weinbergshäuschen.

Cochemer Altstadt

Die historische Stadtmauer mit ihren alten Befestigungswerken erzählt von der belebten Vergangenheit Cochems. Entdecken Sie die Altstadt Cochems durch das Enderttor. Dieser nördliche Durchgang der Stadtmauer ist das größte unter den drei erhaltenen Stadttoren. Hier trafen sich Reisende an der Torschenke zur Abfahrt mit der Postkutsche nach Köln oder Frankfurt. Zeitweilig diente das Enderttor auch als Stadtgefängnis. Durch das Martinstor gelangt man zur Reichsburg Cochem, das Balduinstor liegt an der Kirchhofsmauer-Obergasse. Ein Blickfang ist auch das 1739 im Barockstil erbaute Rathaus am gemütlichen Marktplatz mit dem Martinsbrunnen. Moselschiefer gedeckte Fachwerk-Giebelhäuser bestimmen die Architektur in den engen Gassen.

Der Bockbrunnen an der Moselpromenade stellt ein "Cochemer Stückelchen" dar, eine ironische Erzählform von Gegebenheiten aus dem Alltag der Einwohner. Gegenüberliegend befindet sich die Martinskirche mit ihrem auffälligen Turm, durch den man auf der Fußgängerzone hindurch schreitet. Von der Moselpromenade gelangen Sie durch das "Fuchsloch", das kleinste Cochemer Stadttor.

Das ehemalige Kapuzinerkloster von 1630 ist heute ein Kulturzentrum. Alte, winkelige Steintreppen führen vom Marktplatz hinauf zum Klosterberg. Sonntag, 10. Januar, um 17 Uhr haben Sie die Gelegenheit, die Räumlichkeiten bei einem Festlichen Neujahrskonzert mit Sinfonietta Koblenz unter der Leitung von Sedat Sen mit der Mezzosopranistin Monica Mascus kennenzulernen.

Sesselbahn zum Pinnerkreuz

Fahren Sie mit der Sesselbahn hinauf zu einem der schönsten Aussichtspunkte über Cochem, dem Pinner-Kreuz. Neben offenen Doppelsesseln stehen auch Kabinen zur Verfügung, die je nach Witterung geschlossen werden können. Mit 0,8 m pro Sekunde erreichen Sie nach 360 Meter die Bergstation auf einer Höhe von 255 Meter über dem Meeresspiegel. Der Name "Pinnerkreuz" geht auf einen Schafhirten zurück, der eines seiner verirrten Tiere, vor dem Absturz bewahren wollte und dabei selbst ums Leben kam. Ihm zu Gedenken wurde das Kreuz errichtet. Tipp: Hinter dem Bahnhofsgebäude in Cochem führt ein Wanderweg hinauf zum Pinnerberg.

Weinbergswanderung mit Vesper im Weinberg und Fahrt mit der Sesselbahn zum Pinnerkreuz startet am Freitag und Samstag 8./9. Januar 2016. Dazu eine Kellerbesichtigung mit Weinprobe und einen Diavortrag; Dauer ca. 4  ½ Std., Info und Anmeldung: O2671-4164, Weingut Rademacher.

Historische Senfmühle

Erleben Sie die fast 200 Jahre alte Senfmühle unter der fachkundigen Führung von Senfmüller Wolfgang Steffens. Sie erfahren, wie nach überlieferten und eigenen Rezepturen dieser besondere Gourmetsenf entsteht. Probieren Sie Historischen Senf aus einem fast 200 Jahre alten Rezept, Riesling-Senf, Waben-Senf oder exotischem Indisch-Curry-Senf. Führungen durch die Senfmühle finden täglich von Montags bis Sonntags, um 11Uhr; 14 Uhr; 15 Uhr und 16 Uhr statt.


 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 06. Januar 2016 um 12:30 Uhr | 1026 Aufrufe


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Helau und Alaaf an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Silvester feiern an der Mosel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top