Silvester bedeutet ja wörtlich „Waldbewohner”, auf lateinisch silvestris - bewaldet oder silva - Wald. Das hat aber nichts mit dem traditionellen Bitburger-Silvesterlauf in Trier zu tun. Das Vorbild ist der älteste Silvesterlauf „Corrida Internacional de Sao Silvestre“ in Sao Paulo. Dort laufen seit 1925 mittlerweile 20.000 Sportler nicht in Schnee und Eis, aber bei heißen 30 Grad. Madrid hat in Europa mit 18.000 Sportlern der größte Silvesterlauf. Wie in Brasilien gibt es in Trier Sambatrommeln und gute Stimmung. Am 31. Dezember laufen die besten deutschen Läufer mit internationalen Sportlern, Hobbyläufern und Senioren zum 22. Mal den Jahresabschluss an der Mosel. Die Zuschauer können beim Anspornen schon mal feiern. Hier können sie sich noch anmelden: http://bitburger-silvesterlauf.de/
Aber auch ohne Silvesterlauf ist joggen im Winter gesund. Schon eine halbe Stunde bei Tageslicht im Freien stärken die Abwehrkräfte. Lichtmoleküle regen die Serotonin-Produktion im Körper an und heben die Stimmung. Wer läuft, baut Stress ab, hält seinen Körper fit und steigert sein Selbstwertgefühl. Auch bei Minustemperaturen kann trainiert werden. Dabei ist gründliches aufwärmen und dehnen
wichtig. Also nicht sofort durchstarten und keine Verletzungen riskieren. Dehnen, Gliedmaßen lockern, mindestens zehn Minuten einlaufen. Danach können Sie sich langsam steigern. Die richtige Kleidung, gute Musik, und richtige Schuhe und ab geht es. Ein Stirnband schützt vor Wärmeverlust über die Kopfhaut. Immerhin sind das 40 Prozent. Wer mag, bindet sich einen Schal um den Mund, um beim Atmen die Luft anzuwärmen. Durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen. Dabei erwärmt sich die Luft um zehn Grad und wird angefeuchtet. Reflektierende Kleidung ist besonders im Dunkeln wichtig.
Für begeisterte Läufer ist schon das Laufen eine Belohnung. Der Kopf kann abschalten und dem Genuss Platz machen: kühle, klare Luft, Weinberge, die Mosel, Sonnenschein, gleichmäßige Bewegung, Durchblutung des Körpers, Erwärmen der Muskelpartien. Die Mosel bietet ideale Möglichkeiten zum Laufen. Danach ist die wohlverdiente Entspannung angesagt. Im Hotel zum Kurfürsten ein schönes Buch lesen, sich eine Massage gönnen, einen heißen Tee trinken und den Blick durchs Fenster in die Mosellandschaft genießen.

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Samstag, 24. Dezember 2011 um 18:15 Uhr in Mosel | 1713 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Neujahrskonzerte in Bernkastel-Kues
Vorheriger Eintrag: Großbaustelle: Kaiser Wilhelm Tunnel an der Mosel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top