Das Bernkasteler Weinfest bietet die einmalige Gelegenheit, viele Weine der Mosel direkt zu probieren. Verlassen Sie sich auf ihre eigenen Sinne. Jeder Weinverkoster hat eine unterschiedliche Auffassung von einem guten Wein. Da steht eher der persönliche Geschmack im Vordergrund. Inhaltsstoffe, ihr Zusammenspiel, ihre Proportionen, Balancen sowie der Zustand des jeweiligen Weines muss in der Fachwelt beschrieben werden. Dabei ist es nicht einfach, die richtigen Wörter zu finden. Es werden konkrete Sinnesempfindungen, wie Farbe, Geruch und Geschmack beschrieben, aber auch ungenaue, differenzierte Sinnesempfindungen. Der Sachverständige versucht das vage Bild seiner Empfindung zu präzisieren, in dem er mit den Wörtern spielt. Dabei werden auch Wörter aus der Alltagssprache verwendet, die jedoch häufig mit einem anderen Sinn unterlegt werden. Ein Wein wird als reich oder üppig bezeichnet, wenn seine Geruchs- und Geschmackskomponenten in großem Umfang vorhanden sind. Umgekehrt besitzt ein magerer, dürftiger Wein keine Nuancen und wenig Geschmack. Der Wein wird oft mit geometrischen Strukturen, Stoffen und Lebewesen verglichen. Versuchen sie es selbst.

In der professionellen Weinwelt gibt es verschiedene Systeme, nach denen der Wein bewertet wird. Die Benotung erfolgt nach standardisierten Verfahren. Das „The Wine Advocate Rating System“ von Robert Parker ist seit Anfang der 80er Jahren das weltweit einflussreichste Bewertungssystem für Weine. Seine Bewertungen haben im Normalfall bedeutende Auswirkungen auf die Preise einzelner Weine. Das System hat eine Skala von 0 -100, da Robert Parker der Ansicht ist, dass die zahlreichen 20-Punktesysteme zu wenig Flexibilität bieten und oft aufgebläht seien. Sein Grundsatz lautet dagegen, einen Weine eher unter- statt über zu bewerten. Andere Weinkritiker wie Janis Robinson nutzen eine von 0 - 20 oder von 0 – 5 gehende Bewertungsskala. Robinson beschreibt in ihrem Buch „Rebsorten und ihre Weine“, über 800 Sorten. Sie ist außerdem Herausgeberin des Oxford Weinlexikons. Der britischer Weinkritiker Michael Broadbent gilt als einer der einflussreichsten Fachjournalisten und Autoren in der Welt des Weines. Wer sich auch theoretisch mit dem Wein beschäftigen möchte, sind diese Autoren zu empfehlen.
„Gambero Rosso“ sowie der französische „Guide Hachette“ reduziert sein Schema auf eine Skala von 0 – 3, in Form von Gläsern oder Sternen. Allerdings ist allein schon die Erwähnung des jeweiligen Weins ein Zeichen, das der Wein überdurchschnittlich gut ist. Zusätzlich zur Bewertung ergänzt eine verbale Beschreibung die Benotung. „Gambero Rosso“ ist der bekannteste italienische Weinführer und das Standardwerk in Italien. Das Bewertungsteam umfasst ungefähr 120 unabhängige und professionelle Personen. Die höchste Auszeichnung für einen Wein sind „3 bicchieri“. http://www.gamberorosso.it

Vinum ist das bedeutendste deutschsprachige Weinmagazin. Es wurde 1980 gegründet und erscheint zehn Mal jährlich. Jede Ausgabe umfasst eine ausführliche Bewertung von Weinen einzelner Weinregionen. http://www.vinum.info

Der Weinwisser aus der Schweiz ist ein unabhängiger Newsletter und für alle, die über Wein mehr wissen wollen. WeinWisser degustiert, beschreibt und bewertet jährlich über 4000 Weine, analysiert den Weinmarkt und bringt News von Weingütern und ihren Besitzern. http://www.weinwisser.ch

„The Decanter Magazine“ gilt als führendes britisches Weinmagazin. Es erscheint einmal monatlich in über 90 Ländern. Jedes Jahr führt Decanter die weltweit anerkannten und bedeutenden „Decanter World Wine Awards“ durch. Ein Expertenteam führt eine Weinprämierung auf regionaler Basis hinsichtlich Varietät, Preis und Stil durch. http://www.decanter.com

.

In den letzten Jahren gibt es Internet-Foren, auf denen jeder seine persönliche Bewertung abgeben kann. Das System der Jahrbücher oder des einzelnen Weinkritikers soll eine Vergleichbarkeit garantieren. Das ist bei Foren nicht mehr möglich. Weinliebhaber können im Laufe der Zeit entdecken, ob die eigene Auffassung eines guten Weiners sich mit dem eines Weinkritikers deckt. Dabei ist eine Klassifizierung der Sinnesprüfung wichtig.

Viel Spaß auf dem größten Weinfest an der Mosel!

 

 

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Samstag, 01. September 2012 um 10:35 Uhr in Mosel | 1561 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Tag des roten Mosel-Weinbergspfirsich in Cochem
Vorheriger Eintrag: 33. Rachtiger Weinstraßenfest und beste Weine

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top