Die „Internationalen Musiktage Koblenz“ (IMK) bieten zum 22. Mal wieder ein Musikerlebnis der gehobenen Art. International herausragende Künstler, präsentieren Werke großer Musiker. Dafür lohnt sich ein Ausflug von Bernkastel-Kues nach Koblenz. An den „Internationalen Musiktagen“ beteiligen sich die Städte Koblenz und Montabaur. Aufführungsorte sind das Theater Koblenz, der historische Rathaussaal in Koblenz, Gut Besselich in Urbar ebenso wie konzerterprobte Spielstätten bei Sponsoren. Zu den Solisten und Ensembles gehören die junge italienische Geigenvirtuosin Anna Tifu, das Enesco Quartett oder das Salonorchester der Deutschen Oper Berlin. In diesem Jahr stellen junge Künstler aus den Meisterkursen ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis. Das Kibardin Quartett eröffnet am Freitag, den 2. März mit einem russischen Tango die Internationalen Musiktage bei Mercedes Benz in Koblenz. Zum Abschluss am Freitag, den 15. Juni werden musikalische und kulinarische Genüsse auf dem Galaabend „Beethovens für Gourmets“ miteinander verbunden. Leider sind beide Konzerte ausverkauft. Aber es gibt noch Karten für folgende Konzerte:

Meisterklassenkonzert am Samstag, 24.März in der Stadthalle Haus Mons Tabor, Montabaur.
„Stars von morgen“ am Sonntag, den 25.März in der Sparkasse Koblenz. Bei diesem Konzert-Wettbewerb entscheidet das Publikum, wer das beste Nachwuchstalent ist.

„Vox Violinae“ am Freitag, 20.April in der Galerie Handwerk Koblenz.
Anna Tifu wurde 1986 in Cagliari/Italien geboren. Sie studierte in Cremona bei Salvatore Accardo, dem berühmten italienischen Geigenvirtuosen. Anna Tifu gab im Alter von 11 Jahren ihr Solo-Debüt mit dem Orchester der Mailänder Scala. Als Solistin gastiert die Geigerin weltweit mit vielen bedeutenden Orchestern und gibt zahlreiche Soloabende. Giuseppe Andaloro gilt als einer der international führenden Pianisten seiner Generation. Geboren 1982 in Palermo, gewann er, als Schüler des legendären Sergio Fiorentino, zahlreiche Wettbewerbe und spielt auf vielen bekannten Festivals.

„Hommage an Glenn Miller“ am Samstag, 5.April im Theater Koblenz.
Die Big Band der Deutschen Oper Berlin. Das Repertoire der Band reicht von Kompositionen und Arrangements großer Sänger wie Count Basie, Duke Ellington, Quincy Jones und Cole Porter geprägt. Das „Special“ der Band sind Werke des Berliner Jazzkomponisten Rolf von Nordenskjöld und des kürzlich verstorbenen Helmut Brandt, der als Gründer der Cooljazz-Szene nach dem Krieg in Deutschland gilt.

Die Meisterkurse für Nachwuchskünstler werden ab 18. März für Violine, Violincello, Klavier und Flöte von bekannten Musikern geleitet. Eine Einladung zu den Meisterklassen gilt für Musikeleven wie auch für die Professoren als besondere Auszeichnung.

Weitere Informationen: http://www.imk-koblenz.de

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Montag, 27. Februar 2012 um 10:04 Uhr in Mosel | 1952 Aufrufe

, , , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Passionsspiele in Wintrich an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Der Elbling an der südlichen Mosel

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top