Das Weinbaugebiet an der Mosel ist eines der ältesten in Deutschland. Schon die Kelten haben vor 2000 Jahren ihre Weinreben angepflanzt. Es gibt noch viele Kelteranlagen die, alte Weinbautraditionen im europäischen Tal der Mosel zeigen. Die Kelteranlage in Piesport aus dem 4. Jahrhunder vor Christus wurde 1985 und 1991 am Rande der weltberühmten Weinlage „Piesporter Goldtröpfchen“ entdeckt. Seitdem wird jedes Jahr gefeiert. Dieses Wochenende vom 12. bis 14. Oktober feiert Piesport zum 21. Mal das Römische Kelterfest am Ausioniusufer, wo moselländische Spezialitäten und verschiedene Moselweine angeboten werden. Die Besucher können zuschauen, wie „römische Sklaven“ die Trauben zu Most mit den nackten Füßen verarbeiten. Die Kelteranlage ist originalgetreu restauriert und voll funktionstüchtig. An beiden Tagen ist um 15 Uhr ein römischer Festumzug mit Fahrten auf dem Römerschiff „Stella Noviomagi“ geplant. Die Traubenkelterung nach römischem Vorbild ist am Freitag, 12. Oktober, um 18 Uhr erleben. Zur gleichen Zeit findet eine „Schwimmende Weinprobe“ auf der Mosel statt. Von der zentralen Bedeutung des Weinbaus in Piesport zur Römerzeit erzählt auch der römische Dichter Ausonius in seinem Gedicht „Mosella“. Karten für die Verkostung der prämiierten Weine: Tourist-Information Piesport/Minheim, Telefon: 06507-2027.

Obwohl es dieses Jahr europaweit eine kleine Weinernte gibt, sind die Voraussichten für den Moselriesling gut. Das ist die wichtigste Rebsorte der Mosel und einer der besten Weißweinsorten der Welt. Diese Rebsorte hat jetzt die letzten Sonnenstrahlen noch genossen, bevor die Trauben geerntet werden, damit die Weine des Jahrganges 2012, trotz regnerischem Sommer feinfruchtig und elegant schmecken. Der Zeitpunkt entscheidet über die Menge und Qualität des Weines. Denn je später die Weinlese, desto höher sind die Mostgewichte. Die Rebsorten Elbling und Müller-Thurgau (Rivaner) sind schon geerntet. Wenn das Mostgewicht stimmt, kann es los gehen. Der Zuckergehalt ist der Maßstab für die Reife der Trauben, der nach Oechslegraden gemessen wird. Diese Maßeinheit ist nach dem Apotheker, Goldschmied und Physiker Ferdinand Oechsle benannt, der von 1774-1852 in Pforzheim lebte. Wenn die Traubenkerne braun werden und sich leicht vom Fruchtfleisch lösen, kann geerntet werden. Schon im Weinberg wird entschieden, ob der Wein Kabinett, Spätlese oder Auslese ist. Hier noch ein paar Zahlen: Die deutsche Mosel ist 243 Kilometer lang, an deren Ufer unglaubliche 55 Millionen Rebstöcke stehen. Eine Fahrt durch das Moseltal lohnt sich besonders im Herbst, wenn die Weinblätter golden in der Sonne scheinen.

 

# Link | Bettina Bartzen | Dieser Artikel erschien am Freitag, 12. Oktober 2012 um 11:29 Uhr in Mosel | 1924 Aufrufe

, , ,


Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich


Nächster Eintrag: Rieslingernte an der Mosel
Vorheriger Eintrag: Federweißerfest in Zell

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top